Sauberkeit im Wassertank

Mit dem Thema Wasserentkeimung im Wohnmobil und dem anschließenden Frisch halten des Wassers, sollte sich jeder zu Beginn des Campen beschäftigt haben. Aber warum sollte man auch sauberes Trinkwasser entkeimen oder zumindest konservieren? In diesem Beitrag möchte ich erklären, warum ihr Euch um einen sauberen Wassertank kümmern solltet und welche Möglichkeiten es gibt. Außerdem erzähle ich Euch, wie wir persönlich unser Wasser haltbar machen.

 

Wasser ist Leben!

Zu Hause und in vielen europäischen Ländern können wir unser Wasser bedenkenlos direkt aus der Leitung trinken und brauchen uns mit dem Thema Wasserentkeimung im Wohnmobil und Wasser konservieren nicht weiter beschäftigen. Anders sieht es in unserem Wassertank im Wohnmobil aus.  Selbst wenn wir noch so sauberes Frischwasser in unseren Tank füllen, befinden sich Mikroorganismen im Wasser. Beim Befüllen können sich noch weitere Keime und Verschmutzungen einschleichen. Wer nach Beweisen sucht, sollte einfach eine Schüssel mit frischem Wasser füllen und sie 2 Tage in der Küche stehen lassen. Am Boden und am Rand wird sich eine schmierige Schicht bilden. Bei den Trinkwasserschüsseln unserer Vierbeiner ist das besonders anschaulich zu sehen.

 

Die Lagerung ist das Problem

Gerade weil wir das Wasser nicht sofort trinken, sondern für die spätere Verwendung befüllen, kann sich dieser sogenannte Biofilm in unserem ganzen Wassertank und Leitungen ausbreiten. Dieser Biofilm ist der ideale Nährboden für Keime, die unser Trinkwasser untrinkbar machen. Das äußert sich durch schlechten Geruch, üblen Geschmack oder durch Algenbildung. Schlimmstenfalls können wir auch Durchfall, Bauchkrämpfe und Kopfschmerzen erhalten und dazu müssen wir es nicht mal trinken. Höhere Temperaturen im Sommer und in wärmeren Gefilden fördern zusätzlich die Bildung von Keimen. Wenn wir unser Wasser haltbar machen und uns um eine Wasserentkeimung im Wohnmobil kümmern, sind wir diese Probleme los.

 

Was müssen wir also machen, damit das Wasser haltbar ist?

Die Antwort ist: "Wasser mit Silberionen konservieren"

Silberionen halten das Wasser frisch und bestimmte Produkte, die einen Chloranteil besitzen, können auch zur Entkeimung von Trinkwasser verwendet werden. Wir benutzen das Produkt "Micropur" und sind super zufrieden von diesem Produkt, denn es macht das Wasser bis zu 6 Monaten haltbar. Das Micropur ist z.B. hier zu kaufen: https://www.notvorrat24.ch/silberionen/94-micropur-classic-mc-10000p-trinkwasseraufbereitung.html?search_query=micropur&results=20

 

Wasser haltbar machen ist nicht schwer, aber wieviel braucht es?

Wir haben mit dem Micropurpulver angefangen und sind seither sehr zufrieden. Das Pulver kostet zwar einbisschen Geldet, aber man hat ein Jahr lang oder sogar länger seine Ruhe und die Handhabung ist sehr komfortabel. Mit dem mitgelieferten Dosierlöffel geben wir immer d.h. bei jeder Tankfüllung einen Dosierlöffel Micropur in den Wassertank. Wichtig und das legen wir wikrlich jedem Wohnmobilfreund ans Herz: "Spart mit dem Micropur nicht, denn mit schmutzigen Wasser ist nicht zu spassen." Und wer möchte schon in den Ferien zum Arzt oder sogar in Spital? Natürlich niemand und darum spart nicht beim Dosieren des Pulvers für den Wassertank.

 

Wir trinken das Wasser aus unserem Tank nicht

Wenn wir im Ausland das Wasser auftanken, trinken wir es trotz Micropur nicht. Im Ausland greifen wir gerne auf grosse 5L bis 8L Wasserflaschen zurück. Wir wollen keine Krankheiten herausfordern und trotzdem fühlen wir uns auf der sicheren Seiten, wenn wir das Wasser nur zum Kochen und zum abwaschen oder eben für die Toilette brauchen.