Ameland

Fahrrad fahren auf Ameland

Einwohner auf Ameland: Heute sind es neben den 3'500 Einwohnern vor allem Touristen, die auf der Nordseeinsel die Ruhe und die Natur geniessen. Wer Rambazamba sucht, ist hier verkehrt.

An einem sonnigen Freitagmorgen im Juni machen wir uns auf nach Holwerd in der holländischen Provinz Friesland. Von dort aus soll uns eine Fähre nach Ameland, eine der bewohnten westfriesischen Inseln bringen. Im Fährhafen angekommen stellen wir schnell fest, dass Ebbe herrscht und die Nordsee nur als grösserer Fluss zu sehen ist. Die 1. Fähre am Morgenfrüh hatte auch schon 20 Minuten Verspätung.

 

Am Horizont konnten wir die Fähre sehen. Sie bahnt sich mit Hilfe einer kleinen Fahrrinne den Weg durch das Wattenmeer – was für ein Spektakel!

Nach einer gemütlichen und etwas längeren Überfahrt von 75 Minuten kommen wir gutgelaunt auf Ameland an und suchen sofort den Fahrradverleih, der nur wenige Meter vom Fährhafen entfernt liegt, auf. Wir waren überrascht über diesen grossen Fahrradverleih und wie man hier abgefertigt wird. Uns würde es wunder nehmen, wie viele Fahrräder Ameland besitzt?

Mit der Fähre nach Ameland
Mit der Fähre nach Ameland

Fahrrad fahren auf Ameland

Nach nur wenigen Metern auf dem Drahtesel merken wir, dass Ameland eine richtige Fahrradinsel ist! Die Radwege sind teilweise breiter als die Strassen und sind wunderbar ausgebaut, sodass man innerhalb kurzer Zeit schon einige Kilometer zurück gelegt hat. Im Reiseführer lese ich, dass die Insel über mehr als 90 Kilometer Radwege verfügt, die einen zu den schönsten Ecken Amelands führen. So macht Fahrrad fahren Spass! Und wir entdecken während unserer Tour zum Ferienpark ganz im Westen der Insel, dass Ameland sich durch viel Natur auszeichnet: Strand, Dünen und das Wattenmeer sind überall zu sehen. Einem aktiven Kurzurlaub an der frischen Luft steht also nichts mehr im Wege!

Tief einatmen und los geht der Kampf gegen den Wind in Richtung Hollum. In diesem kleinen Örtchen unweit des Fähranlegers haben wir uns in den frühen Morgenstunden durch die verwinkelten Gässchen und Sackgassen durchgeschlängelt und genossen einfach die Ruhe und das Vogelgezwitscher.

Fahrradfahren auf Ameland
Fahrradfahren auf Ameland
Sehenswüridkeit auf Ameland
Sehenswüridkeit auf Ameland

Leuchtturm – Bornrif

Eine imposante rot-weiss gestreifte Erscheinung ist der gusseiserne 55 Meter hohe Leuchtturm. Seit 2005 wird der Turm nicht mehr von der Küstenwache benutzt und sitzen die Leuchtturmwächter nicht mehr oben im Turm, sondern wird die Küstenlinie Tag und Nacht von Kameras beobachtet.

 

Die charakteristischen Lichtbündel scheinen noch immer mit ihren Lichtstrahlen über die Insel und der Leuchtturm ist für Besucher zugänglich. Der Besucher findet auf den unterschiedlichen Ebenen interessante Ausstellungen und auch wahre Erlebnisse von alten Leuchtturmwächtern, die digital wiedergegeben werden. Die Öffnungszeiten findet ihr hier

 

Wer die Herausforderung annimmt und die 236 Stufen von dem Leuchtturm besteigt, wird oben mit einem prächtigen rundum Panorama belohnt – ausser das Wetter ist sehr dunstig wie bei uns, dann siehst du nicht viel. Aber ihr habt bestimmt mehr Glück als wir es hatten.

Leuchtturm Sehenswürdigkeit auf Ameland

Tipps für ein Wochenende auf Ameland

  • Beim Fähranbieter Wagenborg Passagiersdiensten kann man vorab E-Tickets für die Fähre buchen. Achtung: Man bucht nur ein Ticket für die Hinfahrt, die Rückfahrt ist inbegriffen und wird nicht kontrolliert.
  • Fahrräder kann man wenige Meter vom Fährhafen mieten: Kiewit
  • Die perfekte Ameland-Fahrradroute findest Du hier (Beschreibung auf holländisch, aber die Route ist auch gut ohne Worte verständlich)
  • In bester Lage am Strand und in der Nähe des Leuchtturms befindet sich der Beachclub The Sunset
  • Der Leuchtturm bei Hollum: Bornrif

Hinweis: Unser Aufenthalt wurde von VVVAmeland Tourismus unterstützt – Vielen Dank hierfür. Unsere Leser dürfen wie immer sicher sein, dass wir hier stets unsere Ansichten und Begeisterungen vertreten.