Izola

Der malerische Fischerort

Izola ist eine gesellige mediterrane Stadt, bekannt nach Warmherzlichkeit und Gastfreundlichkeit der Einheimischen. Obwohl es sich heute um einen touristischen Ort handelt, bleibt diese Stadt der Tradition der Fischerei, Wein- und Olivenölproduktion treu. Das sind die Gründe, warum sich Izola von anderen benachbarten Städten deutlich unterscheidet.

Der Name bezeichnet ihre historische Lage, denn einmal war die Stadt eine Insel, die Identität ist aber der Einheimischen, die die Tradition der zwei Nationen und ihren Sprachen noch weiter erhalten, zurückzuführen. Izola ist immer attraktiv auch dank vielen kulturellen Veranstaltungen und Feste, Fischerbräuche, Tanzen, Feier und Sportveranstaltungen.

 

Izola ist ein wunderschönes kleines Küstenstädtchen mit historischem Stadtkern, charmanten Cafés und leckeren Lokalen. Aber wenn man schon mal am Meer ist, sollte man auch ein Boot besteigen. Wie gesagt so getan und wir sind mit dem Schiff von Portoroz nach Izola getuckert.

 

Die ganz besondere Atmosphäre von Izola, das merkten wir Besucher gleich vom ersten Augenblick an. Die engen Gässchen des Altstadtkerns, das freundliche Lächeln, lockeres Plaudern und die Wärme der Menschen dort verleiht dem Gast Geborgenheit.

 

Dazu noch malerische Gebäude, angenehme Lokale, der Duft von Rosmarin, Pinien und den fruchtigen Glaces und dem Meer lässt so richtig Ferienstimmung aufkommen.

 

 

Ein Genuss sind auch die kulinarischen Höhepunkte- sorgsam vorbereitete Fischspezialitäten wie Seebarsch, Goldbrasse, Seezunge und natürlich ein Glas Spitzenwein oder einfach einen Rotwein, beleben den Geist und machen den Tag noch schöner... ;)