San Gimignano

Zitrone, Schokolade, Nuss – diese Gelatisorten sind vom Dondoli – dem World Champion

San Gimignano mit seiner atemberaubenden mittelalterlichen Skyline ist eines der am häufigsten besuchte Städtchen der Toskana

Die turbulente und sehr zackige Fahrweise des „Citybuses“ brachte uns in die steinige Altstadt.

 

Eine massive Festungsmauer umschließt die kleine Stadt San Gimignano, die sich bei einem Rundgang bequem in wenigen Minuten durchqueren lässt.

Dicht gedrängt stehen die Wohnhäuser und repräsentative Bauten innerhalb des Mauerrings. Zusammen mit den malerischen Gassen, reizvollen Plätzen und freskengeschmückten Kirchen zeugen sie vom einstigen Wohlstand einer blühenden Handelsstadt.

Als wir ein gemütliches Restaurant auf dem Platz „Piazza della Cisterna“ gefunden hatten, verschlungen wir ein reichhaltiges und feines Abendessen. Wir schlenderten durch die Altstadt und betrachteten die weite Fernsicht und die Türme.

Zitrone, Schokolade, Waldfrucht, Nuss und Kaffee – diese Gelatisorten sind vom Dondoli, dem World Champion 2007/2008/2009 und 2010 nur weiterzuempfehlen. 

 

Kurz vor dem Sonnenuntergang entdeckten wir die Ruine der Rocca der mitteralterlichen Burg von San Gimignano, wo es wunderschöne und farbige Fotos gegeben hat. Die Bell Tower haben sich reiche Woll-, Wein- und Gewürzhändler gebaut. Sie sollten zum Schutz gegen feindliche Nachbarn dienen. Ursprünglich gab es 72 Türme von denen heute noch 15 übrig geblieben sind.

Obwohl die Stadt sehr klein ist, wäre eine Liste der sehenswerten Orte sehr lang, denn praktisch die gesamte Stadt ist eine Art mittelalterliches Freilichtmuseum. Während die Stadt früher vom Anbau und dem Handel von Safran lebte, mit dem man Seidenstoffe färbte, ist heute der Tourismus mit den davon abhängenden Dienstleistungen dominant.

 

Auf dem Rückweg nach Santa Lucia, welches 20 Minuten zu Fuss, entfernt ist, erhielten wir die atemberaubende Sicht auf die wundervoll beleuchtete Skyline der Stadt in der Nacht.

Parcheggio Camper Santa Lucia

Befindet sich ausserhalb von San Gimignano. Der Stellplatz ist ein überwiegend ebener Platz aus Schotter und mit guter öffentlichen Verkehrsmittel Anschluss.